Haus der Schwarze Schlange
- News
- Forum
- Links

- Chronopia?
- Regeln
- Artikel
- Galerie
- Downloads

Fraktionen:
Schwarzblüter Lakaien Zwerge
Elfen Erstgeborene Söhne des Kronos
Stygianer Sumpfgoblins  
Zurück zur Startseite

Artikel drucken

Was bringt die Zukunft?

Ein paar persönliche Anmerkungen zu Chronopia und Chronopia Deutschland.

Fünfzehn Jahre ist es her das Chronopia als TableTop das Licht der Welt erblickte.
Fünfzehn Jahre in denen bei der Hälfte der Zeit keinen offiziellen Produzenten für Chronopia gab und voraussichtlich auch in Zukunft nicht geben wird.



Wieso noch Chronopia?

Heute gibt es mehr TableTop Systeme als zu jeder anderen Zeit. Der Markt zeigt deutliche Anzeichen der Sättigung und daher Zeit, Geld und Arbeit in ein System zu stecken das so "tot" wie Chronopia sich darstellt, ist eine sich schnell stellende Frage.

Auf diese gibt es eine Reihe von persönlichen Antworten die ich im einzelnen aufzählen möchte:
  • Nostalgie
    Mein persönlichster Grund ist die einfache Tatsache, das Chronopia mein erstes richtige TableTop war. Seine Geschichten, Figuren und Ideen haben für mich den Start in dieses faszinierende Hobby bedeutet. Ich möchte es um nichts in der Welt missen.
  • Chronopia Deutschland / Chronopia World
    Target Games gab es nicht mehr und ein User im alten warhammer.de Forum eröffnet ein Thema zu Chronopia und schon war Chronopia Deutschland entstanden.
    Mit mehreren hundert Seiten, dem komplett übersetzten Regelwerk der zweiten Editon mit Armeelisten und fast dem gesamten Hintergrund ist das Projekt eines der umfangreichsten Angebote zu einem TableTop im deutschsprachigen Internet und inzwischen auch eines der Ältesten.
    So ein Projekt gibt man nicht einfach auf.
  • Sammler
    Ich habe inzwischen die meisten der erschienenden Chronopia Figuren und Werke. Hinzu kommen ein paar Raritäten und diverse von Fans produzierten Figuren.
  • Flair
    Chronopia ist nie ein generisches Universum gewesen. Hoch zivilisierte Orks und Oger, auf Drogen befindliche Elfen, mit Chitinrüstungen und Hornwaffen ausgerüstete Goblins, Zwerge die mit ihren zu Monster mutierten Göttern zusammenleben, usw. Da sind die die Zeit manipulierenden Menschen noch harmlos.
    Selbst nach den ganzen Jahren sind die Grundideen immer noch erfrischend einmalig und faszinieren bis heute. Entsprechend gilt dieses für das Design der Figuren.
  • Das Spiel
    Ich halte das Spielsystem immer noch für eines der besten Systeme auf dem Markt. Die Möglichkeit gedeckter Aufstellung, Double Blind, abwechselnder Aktion und Reaktion, W20 System, usw. sind in ihrer Gesamtheit immer noch eine sehr gute Mischung selbst nach heutigem Standard.
    Und wie schon erwähnt gibt es alles auf deutsch und kann kostenlos hier runtergeladen bzw. ausgedruckt werden.
  • Aktivität
    Auch wenn die aktive Spielzeit stark reduziert ist, findet immer noch etwas statt. Diverse Leute basteln an neuen Figuren die sie in Kleinstauflagen verkaufen. Es werden neue Spielmodi und Ideen entwickelt. Neue Bilder kreiiert. Neue Armeelisten entwickelt und manches mehr.


Aus diesen Gründen gibt es noch Chronopia Deutschland und Chronopia World und deswegen beschäftige ich mich hin und wieder mit diesem TableTop.



Was bringt die Zukunft?

Zeiten ändern sich, Gewohnheiten und Geschmäcker sowieso. Wie wirkt sich dieses nun auf Chronopia und Chronopia Deutschland aus?

Ideen gibt es immer wieder, aber häufig bleibt es bei den Aspekten Zeit, Aufwand und Motivation hängen. Zudem werden wir ja nicht Jünger und Nachwuchs bleibt aus. Insofern ist die aktuelle Situation nicht rosig und ich werde mich also auf folgende Aspekte beschränken:
  1. Meine eigenen Projekte abschliessen (jede Armee einmal bemalt, einige Übersetzungen wie Chronopia Empire und Zwergenlabyrinth abschliessen.)
  2. Natürlich meine Sammlung komplettieren.
  3. Den Umzug von chronopia-deutschland.de zur neuen Domain schaffen, was einige Monate in Anspruch nehmen wird.

Darüberhinaus gibt es für Chronopia generell ein paar nette Projekte die man verfolgen sollte:
  1. Das wichtigste soll im Excelsior Forum stattfinden. Thom hat im Sommer angekündigt dass das Ergänzungsband Cerulean Mists im Forum veröffentlicht werden soll, dazu sollen noch einige Figuren erscheinen. Bisher ist aber leider noch nichts passiert.
  2. Einige eingefleischte Fans haben in den letzten Jahren diverse zu Chronopia passende Figuren veröffentlicht und verkaufen diese in Kleinstauflagen.
    Am ehrgeizigsten stellt sich aktuell Francesco, ehemaliger Inhaber von Cyclops Forge, dar. Mit neuen Projekten erhöht er deutlich die Qualität seiner letzten Modelle.
  3. Desweitere gibt es auch andere Projekte wie z.B. die Marker für Chronopia Empire mit selbst gezeichneten farbigen Bildern.

Chronopia Deutschland und Chronopia World werden sich daher schwerpunktmässig darum bemühen die verschiedenen Fanprojekt vorzustellen und näher zu beleuchten.



Fazit

Ich freue mich auf das Jahr 2013.
Es gibt noch genug offene Projekte für Jahre hinaus und ein paar weitere Ideen sind in der Pipeline.

Insofern wird es auch in der Zukunft immer wieder etwas neues zu Chronopia geben, freut euch darauf.




Kommentare


von Kai:
06.09.2013
Ich stimme vollkommen zu. Chronopia war auch mein erstes Tabletop und gerade jetzt hat es mich wieder ein bisschen gepackt. Meine Firstborn bekommen gerade wieder ein bisschen Farbe verpasst. Großartig, dass es eine Internetpräsenz gibt, an der andere arbeiten, denen es genauso geht wie mir. Ich hoffe, ihr macht weiter so. Hm, ok, ich brauche noch ein paar Swordsmen...
von Kahn Varon:
20.07.2015
so war es auch bei mir , Chronopia war mein erstes und eigentlich auch einziges Tabletop, ich habe selber noch in der Zeit meiner aktiven Zeit damals Heldentruppen entworfen um dem Spiel nach dem Absturz noch Spielspaß zu geben, leider zu spät

  Comment
Name:
Text:
87 + 13 = Kein Spam
 

Ersterstellung am 26.12.2012. Letztes Update am 26.12.2012.

© 2001 - 2017 Chronopia Deutschland - to Chronopia World
Impressum