Söhne des Kronos
- News
- Forum
- Links

- Chronopia?
- Regeln
- Artikel
- Galerie
- Downloads

Fraktionen:
Schwarzblüter Lakaien Zwerge
Elfen Erstgeborene Söhne des Kronos
Stygianer Sumpfgoblins  
Zurück zur Startseite

Artikel drucken

Chronopia?

"Die untergehende Sonne wirft ihr blutrotes Licht auf eine dunkle und geschundene Welt, eine Welt, gezeichnet von Angst und Krieg. In der im Kampf um die Herrschaft und das nackte Überleben nicht einmal mehr Blutsbande vor Verrat schützen. Eine Welt der glorreichen Heldentaten und des abgrundtiefen bösen, die Welt von CHRONOPIA."


Cover des alten (links) und überarbeiteten (rechts) Grundregelwerkes von Chronopia

Chronopia ist ein 28mm-Skirmish-Fantasy-System.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Strategiespielen: Skirmish und Rank & File. Ersteres dreht sich um kleinere Gefechte in lockerer Formation, letzteres erzählt große Massenschlachten mit geordneten Armeereihen nach.

Chronopia besitzt alles, was schon Warzone zu einem internationalen Erfolg machte, wie die wechselseitige Aktivierung der Einheiten, verschiedene Aktionen, die Basierung des gesamten Systems auf zwanzigseitige Würfel und die generelle Einfachheit und Schnelligkeit des Spielflusses. All dieses wurde von Target Games in ein extrem flexibles und innovatives Spiel geformt, um dem Fantasy-Genre gerecht zu werden.

Kurze Produktgeschichte

Chronopia wurde 1997 erstmalig als TableTop von Target Games auf den Markt gebracht. Vorher gab es schon eine Rollenspielwelt "Chronopia" im Rahmen des schwedischen Spielsystem "Drakar och Demoner". 1998 folgte unter der Regie von Fantasy Production, der Vertriebspartner von Target Games in Deutschland, mit dem Grundregelwerk das erste deutsche Produkt von Chronopia.

In der Folge gab es neben einer Reihe von Ergänzungsprodukten (Boxen und Hintergrundbänden) und einer umfangreichen Miniaturenreihe, gut aufgemachte Hauszeitschriften. In Planung war sogar ein Empire Chronopia System (10 mm Figuren und Rank&File), welches noch zur Produktionsreife gelangte.

Dieses wurde, wie auch Chronopia insgesamt und Warzone, alles beendet als Target Games um die Jahreswende 1999/2000 die Tore schloß. Damit wurde ein vermutlich recht erfolgreiches, und zu Warhammer Fantasy Battle von Games Workshop, konkurrenzfähige System leider schon sehr früh vom Markt genommen.

Anfang 2001 erhielt die amerikanische Firma Excelsior Entertaiment vom Rechteinhaber Paradox Entertainment für fünf Jahre eine Lizenz für die TableTop Systeme Chronopia und Warzone.

Bis zur Nichtverlängerung der Lizenz Ende 2005 erschien neben der überarbeiteten 2.Edition von Chronopia auch diverse Figuren und als wichtigstes, rückblickend betrachtet, ein bis heute aktives und funktionierendes Forum.

Aktueller Stand und Ausblick in die Zukunft

Aktuell gibt es keinen neuen Lizenznehmer für Chronopia, da die Auflage hierfür seitens Paradox für so gut wie alle potentiellen Interessenten zu hoch sind.

Jedoch gibt es immer noch eine aktive Fangemeinde, mit Schwerpunkt im alten Excelsior Forum, die sich immer wieder mit neuen Sachen motiviert.
Ob es neue, zumeist selbst erstellte, Figuren sind, neue Bilder, Szenarien, Spielideen, usw. so strahlt Chronopia bis heute eine Faszination aus die zur Kreativität anregt.



Artikel

Ein paar vertiefende Artikel zu wichtigen Elemente und zum Start in das Spielunviersum Chronopia.

Ersterstellung am 22.12.2012. Letztes Update am 24.12.2012.

© 2001 - 2017 Chronopia Deutschland - to Chronopia World
Impressum