Was bringt die Zukunft?


Ein paar persönliche Anmerkungen zu Chronopia und Chronopia Deutschland.

Fünfzehn Jahre ist es her das Chronopia als TableTop das Licht der Welt erblickte.
Fünfzehn Jahre in denen bei der Hälfte der Zeit keinen offiziellen Produzenten für Chronopia gab und voraussichtlich auch in Zukunft nicht geben wird.



Wieso noch Chronopia?

Heute gibt es mehr TableTop Systeme als zu jeder anderen Zeit. Der Markt zeigt deutliche Anzeichen der Sättigung und daher Zeit, Geld und Arbeit in ein System zu stecken das so "tot" wie Chronopia sich darstellt, ist eine sich schnell stellende Frage.

Auf diese gibt es eine Reihe von persönlichen Antworten die ich im einzelnen aufzählen möchte:

Aus diesen Gründen gibt es noch Chronopia Deutschland und Chronopia World und deswegen beschäftige ich mich hin und wieder mit diesem TableTop.



Was bringt die Zukunft?

Zeiten ändern sich, Gewohnheiten und Geschmäcker sowieso. Wie wirkt sich dieses nun auf Chronopia und Chronopia Deutschland aus?

Ideen gibt es immer wieder, aber häufig bleibt es bei den Aspekten Zeit, Aufwand und Motivation hängen. Zudem werden wir ja nicht Jünger und Nachwuchs bleibt aus. Insofern ist die aktuelle Situation nicht rosig und ich werde mich also auf folgende Aspekte beschränken:
  1. Meine eigenen Projekte abschliessen (jede Armee einmal bemalt, einige Übersetzungen wie Chronopia Empire und Zwergenlabyrinth abschliessen.)
  2. Natürlich meine Sammlung komplettieren.
  3. Den Umzug von chronopia-deutschland.de zur neuen Domain schaffen, was einige Monate in Anspruch nehmen wird.

Darüberhinaus gibt es für Chronopia generell ein paar nette Projekte die man verfolgen sollte:
  1. Das wichtigste soll im Excelsior Forum stattfinden. Thom hat im Sommer angekündigt dass das Ergänzungsband Cerulean Mists im Forum veröffentlicht werden soll, dazu sollen noch einige Figuren erscheinen. Bisher ist aber leider noch nichts passiert.
  2. Einige eingefleischte Fans haben in den letzten Jahren diverse zu Chronopia passende Figuren veröffentlicht und verkaufen diese in Kleinstauflagen.
    Am ehrgeizigsten stellt sich aktuell Francesco, ehemaliger Inhaber von Cyclops Forge, dar. Mit neuen Projekten erhöht er deutlich die Qualität seiner letzten Modelle.
  3. Desweitere gibt es auch andere Projekte wie z.B. die Marker für Chronopia Empire mit selbst gezeichneten farbigen Bildern.

Chronopia Deutschland und Chronopia World werden sich daher schwerpunktmässig darum bemühen die verschiedenen Fanprojekt vorzustellen und näher zu beleuchten.



Fazit

Ich freue mich auf das Jahr 2013.
Es gibt noch genug offene Projekte für Jahre hinaus und ein paar weitere Ideen sind in der Pipeline.

Insofern wird es auch in der Zukunft immer wieder etwas neues zu Chronopia geben, freut euch darauf.

Erstfassung vom 26.12.2012. Letztes Update am 26.12.2012.

Ein Artikel von Chronopia Deutschland (http://de.chronopiaworld.com).