Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Hier können alle Themen rund um Chronopia diskutiert werden.

Moderator: Coki

Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Bitte hier austoben und bitte nur Szenarien niederschreiben.
Diese Vorgeschichte :spam: zur Geschichte (Szenario) soll nur wiederspiegeln was unmittelbar bevor euer Kampf beginnt passiert, so könnt ihr euch leichter in die Situation beim Szenario versetzen. :crazy:

1. Die Ausgeburt der Hölle (oder auch, ich muß unbedingt mein Volk retten). Spielfertig:

Ihr betretet das einst fruchtbare Land, welches nur noch eine trockne Ödnis ist, überall aufgerissene Erde, der Geruch von Blut steigt in Eure Nase, aber es bleibt euch keine Wahl, ihr müßt euren Auftrag erfüllen, egal wie viele Leben das kosten wird. Ihr müßt das Ritual verhindern, die Stygianer haben einen uralten Blutstein der Götter gefunden der dereinst vor langer Zeit schon vom Himmel fiel und den Stygianern vergangener Epochen blutig diente. Aus alten Schriften wisst ihr nur, das der Stein ein Bruchstück vom Großen Blutmond ist und sollte er seine Kraft entfalten können, das er dann ungeahnte Schrecken grässlicher Ausgeburten der finstersten Hölle hernieder lassen kann.
Überall sind schwerste Kämpfe im Gange, aber nur euer Trupp hat es bis hier her geschafft. Ein zurück gibt es nicht mehr, selbst wenn ihr euren Auftrag erledigen solltet werdet ihr wahrscheinlich nicht mehr lebend zurück kehren.
Auf auf Kameraden, ein Bluttag wird es werden, Tot, Tot, Toooooot den grässlichen Kreaturen, auf zeigt kein Erbarmen so wie ihr keines werdet erfahren. Das Ritual muß gestoppt werden unser aller Tot spielt dabei keine Rolle. Auf zum Angrifffffffffff.............. :fechten2:


2. Das große Ding oder so ähnlich. Fertig und spielbereit ^^ der wahre Titel bleibt verborgen:

Ihr durchstreift einen dichten Wald und wollt ihn gerade verlassen und genau da wo sich vor euch eine riesige Lichtung auftut seht ihr es, nicht das was ihr erwartet habt, nein viel größer , gewaltiger, unsagbar..... ihr könnt noch sehen wie sich ein riesiges Rudel gräßlicher Kreaturen von dem Ding weg bewegt in Richtung Wald und fort von euch. Ihr könnt das vergossene Blut noch riechen und seht wie sich das Ding leicht bewegt........ :n2_verschwoer:

Das Ding scheint gefesselt zu sein, 8 starke Taue halten es am Boden fest, nein es sind nur noch 6, zwei scheinen zerrissen oder gekappt worden zu sein und genau in diesem Moment reißt das dritte Tau und etwas wirbelt durch die Luft und ein Körper in zwei Teile geteilt fällt zu Boden. Das Ding bewegt sich jetzt stärker und scheint sich befreien zu wollen. Ihr könnt erkennen das sein Körper überall mit Pfeilen und und Speeren gespickt ist. Speere die teilweise Unterarm dick sind und sicherlich von einer schweren Speerschleuder abgeschoßen wurden. Bei den schwereren Treffern könnt ihr sehen wie eine zähe gallertartige Masse die Wunde dicht verschließt, während die Pfeile scheinbar nur so im Köper stecken und keine sichtbaren Wunden hinterlassen.
Ihr müßt das Ding erreichen ehe es verschwindet, ihr müßt es für euch sichern und als in genau diesem Moment die Erkenntnis euren Körper durchflutet wie schwer diese Aufgabe sein wird, seht ihr das scheinbar ein anderer Trupp der das Ding bewachen sollte von einer Exkursion zurück kommt.


3. Die Salzwüste von Uhkthum (wo ist das Wasser blos). Im Kopf schon ausgearbeitet ;):

Ihr durchstreift gerade die große Salzwüste von Uhkthum, hoffnungslos verirrt, das Wasser aufgebraucht und mehr ein schleppen als gehen, die Sonne brennt erbarmungslos hernieder auf eure geschundenen Körper, die Salzkruste auf eurer Haut scheuert die letzten heilen stellen wund und ihr wisst, ihr macht es nicht mehr lange, ein paar eurer Kameraden habt ihr schon zurück lassen müssen und wenn nicht bald Rettung auftaucht dann .... ja und dann plötzlich in der Ferne, ist es Täuschung oder nicht ??, eine Fatamorgana..... aber ihr könnt es doch hören.... kommt es näher ????, was passiert da........ unsere Rettung, jaaa....jubel, krächz, ächz ...... hust ,keuch...aber, Oh Gott, was ist dassssss........ lauuuuuuft, rennt um euer leben.........

4. Kraut und Rüben (bin ich nett, oder nicht) Einstieg zu mehreren Folge-Szenarien I.

Die Marschen von Karlum erstrecken sich vor euren Augen, eine der fruchtbarsten Niederungen des Reiches, im Osten angrenzend die Wälder Kohan und der schwarze Wald, im Süden erstreckt sich die Wüste Sahra die übergangslos in die Salzwüste Uhkthum übergeht. Das ganze wird im Westen vom Dunkelhorstgebirge begrenzt wo bei letzteren das Gerücht umgeht einer der ersten Drachen lebe dort noch immer unter dem Berg, was natürlich Blödsinn ist wie ein jeder weis. Es gibt keine echten Drachen mehr, schon seit ewigen Zeiten, aber das Gerücht wird immer wieder neu genährt weil der höchste Bergkamm (der Drachenkamm) des Gebirges wie ein sitzender Drache aussieht. Ja wie zum Teufel kann mir jemand sagen wie ein sitzender Drache aussieht, wo es doch gar keine Drachen mehr gibt. Ja und Richtung Norden erstrecken sich die Marschen soweit das Auge reicht, naja zumindest wenn man groß genug ist und über das Gras hinwegsehen kann. Man sagt dem Gras nach das es über Nacht bis zu einen Meter wachsen kann. Haha nichts für die kleinen Goblinen und Zwerge ;) ja und hier soll ich nun suchen. Wie soll ich blos bei dem Gras die Phlompilze finden, es heist ja sie wachsen bei den besonders hohen Gräsern und dort bei den höchsten, auch wieder so ein Blödsinn. Na der Graf wirds schon wissen :mauer: , ich werde wohl mal die Leute ausschwärmen lassen damit sie die Gegend besser absuchen können. Los Leute sucht endlich.... hey, was ist da los,was geht hier vor, Alarm, Alarm.......

zur Auflösung dieser Rätzel siehe unseren Con 2016, komme und schaue, staune und fürchte dich...... denn nur die Stärksten haben überhaupt eine Chance zu überleben.

näheres kommt rechtzeitig........... ähm ;)
ist das schon das Ende ???, nein natürlich nicht ^^ da wird mir doch bestimmt noch was einfallen HA, HAA, HAAAAAH....... :teufel2: :teufel2:

5. Der schwarze Wald Heimat der Schwarzwaldzwerge Teil II. der Szenarienfolge
6. Drachenklamm schon wieder Zwerge ??? Teil III. der Szenarienfolge
7. Der Hafen und es hat blubb gemacht
8. Das Dschungelcamp ahhh eine Spinne
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Do 3. Dez 2015, 12:45, insgesamt 30-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

die nächsten Tage werde ich mehr dazu schreiben. Wir werden jedenfalls ein paar Szenarieren sammeln. Von denen werden wir eines hier durch Abstimmung für alle bestimmen, eines auf dem Con unmittelbar vor dem Turnier auslosen und eines werden wir aussuchen.
Das bedeutet es gibt mindestens 3 Szenarien auf dem Weg zu den Finale-Kämpfen.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Das große Ding oder so ähnlich
natürlich hat das Szenario einen anderen Titel aber den möchte ich noch nicht preis geben. Auch nähere Infos zum Szenario behalte ich noch ein wenig zurück, aber immerhin habe ich schon mal den Auftrag erteilt an die wackeren Recken

Hintergrund:

Ihr wurdet gerufen von Baron Edworm dem 6. zu Bünneberg

Ihr Herr Hauptmann und Euer weithin bekannter Trupp sollt einen wichtigen Auftrag für mich übernehmen. Die Bezahlung wird gar reichlich sein und wird euren Ruf nicht schmälern. Ein viertel Säcklein Gold wird der Lohn eurer Mühen sein und obendrauf noch für jeden abscheulichen Stygianerkopf den ihr erbringt ein Silberling obenauf.
.
Laut Gerüchten der umliegenden Bevölkerung sollen angeblich Dämonen in der Dunkelheit wie aus dem Nichts auftauchen und kleinere Siedlungen und Gehöfte plündern und niederbrennen. Die wenigen überlebenden reden nur wirres Zeug von Drachen, Dämonen und dergleichen, alles deutet eher darauf hin das ein paar Stygianer hier ihr Unwesen treiben und Opfer für ihre Blut-Rituale suchen.
Ich habe schon mehrere meiner Kundschafter entsandt aber sie kamen ohne Befund oder gar nicht mehr zurück.

Euer Auftrag soll sein Hauptmann findet den Unterschlupf dieser widerlichen Kreaturen und meldet den Standort. Nur auf einen Kampf einlassen wenn ihr den Erfolg eurer Mission auf eurer Seite seht Hauptmann. Alles was ihr dem Mördergesindel entreißt bleibt weiterhin im Besitz unseres Herren, aber jegliches an Gold was ihr den erbärmlichen Kreaturen abnehmt dürft ihr als Beutegut behalten.

Folgende Information ist nicht für Eure Männer bestimmt kann ich mich darauf verlassen Herr Hauptmann.

Angeblich hat sich Lord Vextor diesen Renegaten Argamendos angeschlossen wer auch immer dieser ominöse Renegat ist. Die überall in unserer so schönen Welt anfangen Fuß zu fassen und Anhänger jeglicher Rasse und Herkunft um sich zu scharen. Vielleicht haben diese Überfälle etwas mit dieser Sache zu tun. Findet Beweise dafür und ich werde Euer Goldsäckel noch ein wenig aufstocken.
Auf ein gutes gelingen Herr Hauptmann
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Herby
Waffenmeister
Waffenmeister
Beiträge: 582
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:31

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Herby »

Ich hoffe in der Salzwüste kommt nach den vieln Pünktchen........einer mit ner eisgekühlten Bluna! :razz:
Greetz H.
Bild
" Mein Name ist Josephine Schminktopf...Küsschen"
Expanded Universe -FOR REAL- from THOOM U.S.A (official) U.S.A.
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

neue Infos eingefügt bei den Szenarien
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Do 26. Nov 2015, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

noch mal zusammengefaßt

eine fertige Armeeliste muß vor Ort (beim Con) vorliegen
Modelle bitte bemalt oder zumindest grundiert und gebürstet.
Es gelten die normalen Regeln einer Armeezusammenstellung sofern unten nicht anders lautende Angaben stehen.

Kampftruppe Con-Turnier
800 Pkt ohne Magie
jedes Modell und jeder Kampfverband darf nur einmal aufgeführt sein
Ein Modell (Einzelfigur) wird als Hauptmann (gleich Anführer der Kampftruppe) ausgewiesen, der Hauptmann spielt bei einigen Szenarien eine besondere Rolle also genau überlegen wer es sein sollte. Der Hauptmann darf auch einen Namen besitzen.
Bonuswerte des Hauptmannes bitte auf der Armeeliste eintragen und hinter den normalen Werten einfügen.
Hauptmann
FG +3
Ver -2
Sch +1 ( ein Lebenspunkt mehr )
Kommandoreichweite verdoppelt
kann sich jederzeit einem Kampfverband anschließen oder sich lösen, gelungene FG-Probe, kostet je Probe eine Hdl, bei einem Patzer verliert sowohl der Hauptmann als auch der Kampfverband alle seine restlichen Hdl.

In allen Szenarien wo der Hauptmann als erstes aufgestellt werden muß ist sein Wissen und können für das Szenario wichtig
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Mi 30. Dez 2015, 22:30, insgesamt 5-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Regeln und Hinweise zu den Szenarien werden regelmäßig ergänzt so das ihr euch ein Bild vom geschehen machen könnt.
Auch wie viele Sieg-Punkte ihr für bestimmte Erfolge erlangen könnt. Zudem kann ich leider nicht immer alle Einzelheiten preis geben, jedoch alle die für das Szenario von belang sind und spieltechnische Auswirkungen haben könnten.

Das Ding
reguläre Aufstellungszone entfällt,

die Aufstellungszone ist in mehrere Abschnitte unterteilt, im Hauptabschnitt wird als erstes der Hauptmann aufgestellt und danach in Kolonnenform jeder folgende Kampfverband oder Einzelfigur in breiter Reihe, zudem muß ein Verband oder Einzelfigur als sogenannte Flankendeckung jeweils im direkt benachbarten Abschnitt links und rechts aufgestellt werden. Die Modelle werden sofort sichtbar aufgestellt und es gibt keine falschen Fährten oder sonstige Fertigkeiten mit denen Figuren anders aufgestellt werden könnten ( bsp.Täuschung, Baumteufel ect.)

Bonuspunkte:
Im Gelände selber liegen Resourcen, Dokumente verteilt welche durch ausgeben einer Hdl und direkten Basenkontakt eingesammelt werden können. Jedoch kann ein Modell nicht mehr Teile tragen als es an St. besitzt und das ständige tragen und halten benötigt dauerhaft eine freie Hdl.

Am Boden wird das Ding von 8 Haltetauen gehalten, sind nur noch 5 Taue verankert versucht das Ding sich zu befreien...... Stärkeprobe vom Ding St. 10 gegen die Taue. Je Tau das noch am Boden verankert ist hat St.5 (die St der Taue wird addiert). Jeweils zu beginn einer Runde wird eine St Probe abverlangt. Gewinnt das Ding gegen die Taue dann reißen 2 Taue durch, verliert das Ding reißt nur ein Tau. Ist das letzte Tau gerissen flieht das Ding am Ende der Runde. Das Ding hält ein Behältnis fest welches aber begehbar ist.

Alle Modelle in dem Behältnis müssen im dem Moment wo das letzte Tau reißt wegen des unerwarteten Rucks eine erfolgreiche FG-Probe ablegen mißlingt sie fallen die Versager zu Boden. Bei einem Patzer stürzen sie gar über die Außenwand und fallen nach draußen, wem das passiert der muß auf Sturzschaden würfeln.

Lose Taue können auch gehalten werden , je Tau von maximal zusammengerechnet Modelle bis Gr.4. ( bsp.Gr.1:3 oder 2:2 usw.). Dort wird dann die St der Modelle pro Tau addiert. Die Modelle benötigen alle vollen Hdl um ein Tau zu halten oder zu ergreifen.
Taue können auch gekappt werden, dazu werden lediglich 2 erfolgreiche Nahkampfangriffe benötigt. Die Taue haben 2 Sch und eine Ver von + 4, es gibt keine extra Boni auf den NK-Wert (Sturmangriff, Gruppenangriff ect..) Ist ein Tau 2 mal gerissen weil es nach dem ersten Riß gehalten wurde, kann es kein 3. mal gehalten werden und einmal gekappte Taue können gar nicht mehr zum halten aufgenommen werden.

Der Hauptmann kann in dem Behältnis ein Steuergrät bedienen, benötigt aber dafür alle seine Hdl.

Das Behältnis kann nicht von Einheiten die fliegen oder als Reittiere fungieren betreten werden, zudem nicht von Modellen die größer als Gr.3 sind.
Auch tunneln ist nicht im Behältnis möglich.
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Fr 27. Nov 2015, 06:56, insgesamt 1-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Regeln und Hinweise zu den Szenarien werden regelmäßig ergänzt so das ihr euch ein Bild vom geschehen machen könnt.
Auch wie viele Sieg-Punkte ihr für bestimmte Erfolge erlangen könnt. Zudem kann ich leider nicht immer alle Einzelheiten preis geben, jedoch alle die für das Szenario von belang sind und spieltechnische Auswirkungen haben könnten.

Die Ausgeburt der Hölle
reguläre Aufstellungzone ohne Einschränkung

mittig im Gelände steht ein kuppelförmiges Gebilde welches scheinbar in einem roten Licht leicht glüht und ein merkwürdiger Singsang ist zu vernehmen. Dieses Gebilde ist undurchsichtig und wird außen durch 6 Blutsteine die leicht erkennbar sind begrenzt. Erst durch das deaktivieren der Blutsteine ist ein betreten der Kuppel möglich dazu werden alle Hdl einer Figur und herstellen des Basenkontaktes benötigt.
Sowie der 4. Blutstein deaktiviert wurde kann die Kuppel mit halber Bew. betreten werden, aber erst nach dem deaktivieren aller Blutsteine kann sie mit normaler Bew. begangen werden (in der Kuppel kann nicht gerannt werden).
Das fliegen ist in der Kuppel nicht möglich, auch kein tunneln, sowie der Einsatz aller Fernkampfwaffen die über FW abgewickelt werden nicht funktioniert, nur Schablonenwaffen die direkt vom Körper aus eingesetzt werden können funktionieren.
Jegliche Auren die Wertverändernd sind oder Imunitäten auslösen haben innerhalb der Kuppel keine Wirkung, auch unterliegen Modelle dort keiner Panik, Furcht oder deren Verstärkung, egal was passiert.
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Fr 27. Nov 2015, 06:56, insgesamt 3-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Regeln und Hinweise zu den Szenarien werden regelmäßig ergänzt so das ihr euch ein Bild vom geschehen machen könnt.
Auch wie viele Sieg-Punkte ihr für bestimmte Erfolge erlangen könnt. Zudem kann ich leider nicht immer alle Einzelheiten preis geben, jedoch alle die für das Szenario von belang sind und spieltechnische Auswirkungen haben könnten.

Die Salzwüste von Uhkthum
eine reguläre Aufstellungzone enfällt,

das Gelände ist in mehrere Abschnitte unterteilt, wovon 2 durch auswürfeln bestimmt und durch den Kampftrupp besetzt werden müssen, die Verbände (inklusive Einzelfiguren) werden jeweils nach Anzahl der Einheiten auf halbe halbe verteilt. Bei einer ungeraden Anzahl an Verbänden wird der Überhang beim Trupp des Hauptmannes mit aufgestellt. Die Verbände werden offen und ohne falsche Fährten aufgestellt. Auch hier ist eine anderes Aufstellen durch etwaige Sonderfähigkeiten nicht möglich.
Als erstes wird der Hauptmann aufgestellt und im Aufstellungsbereich des Hauptmannes müssen alle anderen Verbände in der Kommandoreichweite platziert werden. Der andere Trupp kann seinen gesamten Abschnitt willkürlich besetzen.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Regeln und Hinweise zu den Szenarien werden regelmäßig ergänzt so das ihr euch ein Bild vom geschehen machen könnt.
Auch wie viele Sieg-Punkte ihr für bestimmte Erfolge erlangen könnt. Zudem kann ich leider nicht immer alle Einzelheiten preis geben, jedoch alle die für das Szenario von belang sind und spieltechnische Auswirkungen haben könnten.

Der Hafen (wo sind blos alle)
reguläre Aufstellungszone, jedoch an einem Vorbestimmten Ort. Auch Einheiten mit Sonderreglungen für das Aufstellen müssen innerhalb der Aufstellungszone aufgestellt werden

der Startpunkt ist jeweils in einer Ecke der Spielfläche, beide Parteien starten auf der gleichen Seite des Spielfeldes und bewegen sich über die lange Seite auf die andere Seite der Spielfläche. Ziel ist es den Hafen zu erreichen und zu sichern ehe das der andere schafft, natürlich darf man wenn man möchte schon die ganze Zeit auf dem Weg dahin seinen Gegner bekämpfen ^^ oder ihn aufmuntern schneller zu laufen so das man ihm besser in den Rücken schießen kann. Im Hafen liegt ein Schiff vor Anker welches wichtige Dokumente beherbergt, diese müssen gefunden und sichergestellt werden. Diese Dokumente sind von äußerster Wichtigkeit und dürfen keinem Fremden in die Hände fallen.
Zuletzt geändert von Kahn Varon am Sa 5. Dez 2015, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Kahn Varon »

Regeln und Hinweise zu den Szenarien werden regelmäßig ergänzt so das ihr euch ein Bild vom geschehen machen könnt.
Auch wie viele Sieg-Punkte ihr für bestimmte Erfolge erlangen könnt. Zudem kann ich leider nicht immer alle Einzelheiten preis geben, jedoch alle die für das Szenario von belang sind und spieltechnische Auswirkungen haben könnten.

Kraut und Rüben
reguläre Aufstellungzone, jedoch mit mehreren Startpunkten welche von mindestens einem Verband besetzt werden müssen.

Das gesamte Gelände stellt die Marschen dar, welches durch hohes Gras durchzogen ist. Die Sichtlinie für alle Modelle der Gr.1 sind 25 cm da das Gras höher als die Modelle ist und sie erst Objekte sehen können die größer und näher stehen oder zwar klein aber nah genug sind. Im Gegenzug kann man Modelle der Gr.1 auch erst ab einer Entfernung von 25 cm sehen und mit Fernkampf oder allen Dingen die eine Sichtlinie benötigen bekämpfen. Modelle der Gr.1 haben immer harte Deckung im Gras, alle anderen größen immer weiche Deckung, sofern nicht noch zusätzliche Geländeteile die Deckung verändern.
Wegen dem harten Gras insbesondere den messerscharfen Spitzen der langen Blätter, müssen alle Modelle ab der Gr.2 die versuchen zu rennen einen erfolgreichen Rüstwurf gegen Sch 2 absolvieren um keine Wunde davon zu tragen, Modelle der Gr.1 können ungehindert rennen.
Auch Modelle die fliegen und landen wollen, oder zu Nahkampf oder Sturzangriff übergehen müssen dann jedes mal gegen Sch 2 eine Rüstprobe ablegen bevor sie ihr Ziel erreichen.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Janshi
Knecht
Knecht
Beiträge: 112
Registriert: So 12. Jun 2011, 19:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Janshi »

Hallo, wir sind bei allen Vorschlägen dabei. Hauptsache wir kommen auch mal zwischendurch zum klassischen 1:1, 2:2 oder 3:3 moschen! :D
:ers: :sdk: :sdk: :sdk: :styg: :lak: :sch: :sum: :schlange: :helios: :kristall: :jade: :gehoernte: :dunklenhauer: :geier: :blutknochen: :wolf:
Benutzeravatar
Tiru
Knecht
Knecht
Beiträge: 97
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 15:07
Wohnort: Raum Gifhorn/ Wolfsburg

Re: Vorschläge Szenarien zum Con 2016

Beitrag von Tiru »

denke das sollte möglich sein......wenn wir unsere Tische zusammenstellen, kommen wir auf eine Spielfläche von 1,8 x 2,4 m zusammen
:lak: :helios: :sdk: :kristall: :schlange: :styg: :jade: :geier: :gehoernte:
Antworten