Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Hier können alle Themen rund um Chronopia diskutiert werden.

Moderator: Coki

Benutzeravatar
Janshi
Knecht
Knecht
Beiträge: 112
Registriert: So 12. Jun 2011, 19:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Janshi »

Ich lese alle euren ernsten und besonders deine ernsthaften und umfangreichen Ausführungen sehr genau und bin daher durchaus im Thema wenn ich argumentiere. Ich enpfinde den Meinungsaustausch auch sehr interessant bezüglich zukünftiger Szenarien, ggf. Regeln für deutschlandweite Ligenturniere, oder auch nur Lesarten und Narrative der durchaus sehr komplexen Regelstruktur von Chronopia 2.0.

Ich bin jedoch für ein erstes Kennenlernspiel auf einer Con mit verschiedensten Menschen nicht überzeugt vom Konzept der von Chronopia 2.0 abweichenden Regeln.

Lass uns doch erst mal kennenlernen. :D

Und Szenarien lassen sich auch ohne Sonderregeln spielen. Irgendeinen Nachteil hat jede Aufstellung und jede Formation, davon bin ich überzeugt.

Szenarien und Ideen für Experimente haben wir genug im Gepäck. Von Capture the Flag bis Last man standing in wilden Mischungen alles dabei. Aber ich bleibe dabei, dass ich so etwas nicht vorher in Stein meißeln würde, sondern ein Turnier eher ähnlich wie Teamsportwettkämpfe mit den eineindeutigen Regeln 1vs1 - 3vs3 austragen würde.

Und ehrlich gesagt komme ich für irgendwelche Special Szenarien auch nicht nach Hamburg. :D
Es geht doch viel mehr ums Kennenlernen und qualifiziert nerdige austauschen...

Ich lade auch gerne im nächsten Jahr einmal zu uns an den schönen linken Niederrhein ein. Ich denke halt nicht, dass dazu dann wieder neue Regeln nötig sind... Es gibt ja die 2.0er. ;)

Ihr drei müsst da auch nicht Gott weis was vorbereiten. Das erwartet auch wirklich keiner. :D
:ers: :sdk: :sdk: :sdk: :styg: :lak: :sch: :sum: :schlange: :helios: :kristall: :jade: :gehoernte: :dunklenhauer: :geier: :blutknochen: :wolf:
Herby
Waffenmeister
Waffenmeister
Beiträge: 580
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:31

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Herby »

Es ist doch klar das wir nach der 2. Edition spielen, stand doch nie in Frage. Ich wollte diesen Thread eigentlich dazu nutzen über die verschiedenen Völker zu diskutieren. Nach meinem ersten Spiel am Montag ist mir auch nochmal klar geworden, dass die Auswahl der Einheiten entscheidend ist und dass die verschieden Clans/Häuser der einzelnen Völker schon in sich sehr unterschiedlich ausfallen . Für Neulinge tun sich da Welten auf. Viele Einheiten sind dann unbrauchbar, weil zu teuer oder sehr speziell. Für Einsteiger wie Zanko oder mich sind die Grundabläufe und diese Völkerinformationen total wichtig. Ich bin mit elfischen Standardtruppen aufgelaufen und Kahn hat mich quasi mit ein paar Bogenschützen und fast nur mit einem Obsidian (gemeint ist der Gardist) weggeputzt. Ich war erschrocken, dass es überhaupt sowas gibt, ne Einheit billiger als mein Dorn und mit meiner Auswahl nahezu unbesiegbar es sei denn man hat nen W3 (nur mit 1-3 Augen ) dabei. Deswegen wäre es nett den Thread auch dafür zu nutzen auch gerne zum meckern wo die Regeln/ und Völker unausgeglichen sind. Ich hab nach dem Spiel schon fast den vielleicht voreiligen Schluß gezogen, dass das Jadehaus zwar fluffig interessant ist aber nix taugt. Diese Art von Geheimtipps wären ganz gut. Ich bleib als Stoiker wahrscheinlich trotzdem bei den Sumpfstinkern. Zanko dürfte jetzt auch schon mitgekriegt haben, dass die Zwerge nicht gerade von den Göttern bevorzugt wurden, sie sind eher etwas wie das auserwählte Volk. Born to suffer. Wie gesagt sind alles erst Kurzschlüsse. Ich würde mich freuen weitere pauschale Chronopiaklischees hier lesen zu können. ZB. "Keiner kann die Söhne des Kronos, die taugen nix!" Ich verspreche mir ne lebhafte Diskussion wo die erfahrenen Spieler den neuen den einen oder anderen Hinweis aus der Trickkiste geben könnten.
Greetz H.
Bild
" Mein Name ist Josephine Schminktopf...Küsschen"
Expanded Universe -FOR REAL- from THOOM U.S.A (official) U.S.A.
Benutzeravatar
Janshi
Knecht
Knecht
Beiträge: 112
Registriert: So 12. Jun 2011, 19:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Janshi »

Ich denke es wird schon viel Verständnis bringen, wenn ihr das Regelwerk einfach mal aufmerksam lest und einige Spiele hinter euch bringt. Dann ergeben sich viele Fragen von selbst.

Viele Fragen sind schon in den letzten Jahren hier im Forum ausführlich diskutiert worden, hier lohnt sich ein Blick in die tieferen Abgründe der letzten Jahre. Es gibt auch fragen, auf die es keine eindeutige Antwort geben wird. Das ist ja auch nur normal in einem so hoch komplexen Spiel.

So klar und selbstverständlich schien das mit den Chronopia 2.0 Regeln nicht zu sein, da irgendeiner die Magie abschaffen und wer anders die Trefferzonen auswürfeln wollte. :D

Also einfach mal lesen und Erfahrungen mit 2.0 machen!

Mit Pauschalaussagen bin ich ja, wie ich mehrfach kundgetan habe, sehr zurückhaltend.
Zuletzt geändert von Janshi am Do 10. Dez 2015, 16:59, insgesamt 2-mal geändert.
:ers: :sdk: :sdk: :sdk: :styg: :lak: :sch: :sum: :schlange: :helios: :kristall: :jade: :gehoernte: :dunklenhauer: :geier: :blutknochen: :wolf:
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Kahn Varon »

Herby das war dein erstes Chronopiaspiel und selbst der Schwarze Gardist wäre ein Opfer geworden wenn deine Axtkämpfer den zuerst erreicht hätten, das war also nichts dolles von mir. Ich habe halt schon ein paar Spiele mehr gespielt und da ist es immer ein wenig leichter . Das ist wie mit dem Fahrrad fahren lernen, bei den ersten malen fällst du eventuell um aber je öfter du spielst ( äh fährst) um so sicherer wirst du.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Herby
Waffenmeister
Waffenmeister
Beiträge: 580
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:31

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Herby »

Hab ich Naivling doch gedacht irgendein Großmeister verrät mal ein paar Kniffe hier:
Tja ..... dass könne wohl nur die ganz Großen, weil sie wissen, dass die Info eh nicht reicht um ein guter Spieler zu werden.
Reiten lernt man nur durch Reiten gell?

Ich werde im englishen Forum nach nem Guide suchen und den dann hier mal bringen.

Ich hab aber für Zanko, mich und alle Neuen in alten Threads gewühlt:
viewtopic.php?f=1&t=28
die beiden sind auch ganz nett
viewtopic.php?f=1&t=52
viewtopic.php?f=1&t=73

ist nur ein Auszug und bezieht sich teilweise nur auf die 1. Edition, der Threadverlauf gibt noch mehr her...

Nicht daß ich wüßte und wenn, dann über zig Boards, Websites verstreut. Du könntest aber mal beim Chronopiaforum auf der Paradoxseite vorbeischaun, dort stehen ein paar Kurzbeschreibungen in irgendeinem Thread sicher. Nachteil: alles in Englisch.

Ich kann´s mal aber versuchen.

Zwerge: Langsam, aber gut gepanzert, keine Magie, dafür Bluttotems, einen Clan muß man wählen und darf dann bis zu einem viertel Verbündeter aus anderen Clans nehmen, erfordert taktischeres Vorgehen

Elfen: Gute Krieger und Magiestark, magieabhängig unter Umständen, 25% Regel trifft hier auch zu, erfordert taktischeres Vorgehen

Erstgeborene: Allroundarmee, dadurch zwar nicht glänzend auf einem Gebiet, aber gut in vielem, Chronomancer ist einer der stärkeren Magier im Spiel, gut für Anfänger geeignet

Devout: Man kann sich aus dem ganzen Pack was nach eigenem Gusto zusammenstellen, gute Magie teilweise schwache Truppen aber dafür Masse (Untote), auch gute Armee für den Anfänger.

Söhne des Kronos: Schwach in der Panzerung, Sturmarmee, die deshalb taktische Vorgehen stärker fordert, recht gut im direkten Nahkampf, brauchbare Magie, aber nicht davon abhängig

Schwarzblüter: Gute Armee für den Einstieg, mit etwas besseren Werten im Nahkampf im Vergleich zu den Erstgeborenen, brauchbare Magie der Alchimisten (und nach den neuen Regeln sind diese auch weniger selbstmordgefährdet), gute Reiterei.

Sumpfgoblins: DIE Schwarmarmee, nicht unbedingt Klasse als Einzelkämpfer, dafür aber ungeschlagen, was die Masse angeht, Magie spielt wichtige Rolle, die meisten Einheiten können einen Jungschamanen mitnehmen, Einzige Armee mit Luftwarbands (Drohnen) und einfach üblen Insektenreittieren, Spieler sollte einiges an Verlusten verkraften können und nicht an jede Figur sein Herz hängen, Schamanen haben einige gepefferte Sprüche drauf.

Stygier: Monsterlastige Bande mit wirklich fiesen Eigenschaften wie Gegner überspringen, Dafür aber eine Nullnummer im Fernkampf, als Ausgleich haben sie aber lebende Schutzschilde. Mehr was für den Fortgeschrittenen.

So, ich hoffe das hilft vorerst.... :zunge:

_________________
André "Duncan Idaho" Winter
Greetz H.
Bild
" Mein Name ist Josephine Schminktopf...Küsschen"
Expanded Universe -FOR REAL- from THOOM U.S.A (official) U.S.A.
Benutzeravatar
Kahn Varon
Krieger
Krieger
Beiträge: 443
Registriert: So 8. Feb 2015, 05:28
Wohnort: Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Kahn Varon »

dann wühl fleißig weiter, aber bitte vorsichtig. Ab und an wird auch Dreck mit aufgeworfen beim Wühlen.
Der Kahn rief

und die Schwarzblüter kamen
bereit zum Kampf und fordernd das Blut der Feinde

Bild


Kahn Varon
Träger der Blutklinge
Benutzeravatar
Janshi
Knecht
Knecht
Beiträge: 112
Registriert: So 12. Jun 2011, 19:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Janshi »

Hallo, mir kommt es so vor als sei dies schon eine gute Zusammfassung.

Ich stolpere etwas über die Beschreibung der Elfen.

Ein mischen der Häuser (außer Gobbos bei Jade) ist nicht vorgesehen.

"Jede Armee kann jeweils nur Einheiten eines Hauses enthalten. Eine Armee aus mehreren Elfenhäusern ist nicht erlaubt."

Bei den Zwergen fehlt mir ein "teuer"... :D

Denke der Rest trifft es.
:ers: :sdk: :sdk: :sdk: :styg: :lak: :sch: :sum: :schlange: :helios: :kristall: :jade: :gehoernte: :dunklenhauer: :geier: :blutknochen: :wolf:
Benutzeravatar
Zanko
Knecht
Knecht
Beiträge: 117
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 08:55

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Zanko »

@ Herby: Danke für die Links, sind doch recht informativ!
Herby
Waffenmeister
Waffenmeister
Beiträge: 580
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:31

Re: Balancing-Welche Fraktion ist grundsätzlich überpowert?

Beitrag von Herby »

In der Fictional Reality gibts nen Tactic Guide für Crystal Elves!
Das ist ja schonmal ganz nett. Ich schau mal weiter was es für Zwerge usw. gibt.
Beim wühlen hab ich schon sehr viel Staub aufgewühlt von Fan Fiction angefangen bis Chronopia RPGs und Ansätze für nen 3.0 :lol: , Nebenbei zieh ich gerade Miniaturkataloge seit 78


http://www.megaminis.com/MEGA/MAGAZINES ... INE-01.pdf
Greetz H.
Bild
" Mein Name ist Josephine Schminktopf...Küsschen"
Expanded Universe -FOR REAL- from THOOM U.S.A (official) U.S.A.
Antworten